Richtiges Verhalten bei einem Sirenenalarm

Im Katastrophenfall ertönen Warn- und Alarmsignale in unterschiedlicher Länge und Art.

1. Sirenenprobe

Jeden Samstag um 12 Uhr wird eine Sirenprobe durchgeführt. Hier ertönt die Sirene für 15 Sekunden.

2. Alarm für die Feuerwehr

Zur Alarmierung der Feuerwehrmitglieder ertönt die Sirene drei Mal für 15 Sekunden. Nun wissen die Kameraden, dass es einen Einsatz gibt, zu dem sie ausrücken müssen.

3. Zivilschutzsignale

Der Zivilschutzarlarm warnt die Bevölkerung vor einer herannahenden Gefahr und wird wie folgt durchgeführt:

  • 1. Warung: Die Sirene heult drei Minuten durchgängig und warnt vor einer Gefahr. Bei Ertönen des Singales die Informationen aus Radio und TV beachten
  • 2. Alarm: Es ertönt ein auf- und abschwellender Heulton über eine Minute und kennzeichnete eine Gefahr. Hier suche bitte einen schützenden Raum auf und Anordnungen aus TV und Radio beachten
  • 3. Entwarnung: Die Sirene ertönt durchgängig eine Minute und informiert, dass keine Gefahr mehr besteht.

Am ersten Samstag im Oktober wird jährlich ein Zivilschutz-Probealarm durchgeführt

Willst du uns auch unterstützen?

Wolltest du auch schon immer ein Feuerwehrmann sein, anderen helfen und mit einem tollen Team die Gefahr hautnah erleben?
Dann melde dich bei uns und werde ein Teil der Freiwilligen Feuerwher Fladnitz im Raabtal

Jetzt Suchen