Fachbereich Funk

Hauptlöschmeister Gerhard Rath

Gerhard Rath

(HLM) Hauptlöschmeister

funk
Für die Kommunikation im steirischen Feuerwehrwesen wird ein eigenes Funknetz verwendet.
Jeder Bezirk verfügt über einen eigenen Kanal (Frequenz) auf dem die Feuerwehren ihren Funksprechverkehr abwickeln. Über dieses Frequenzband erfolgt auch die Alarmierung der Feuerwehren durch Funksirenensteuerung.
Darüber hinaus gibt es noch eine landesweite Frequenz, welche allen Feuerwehren für überörtliche Einsätze zur Verfügung steht.

Jeweils am 1. Samstag im Monat finden um 12:00 Uhr die Sirenenproben und Funküberprüfungen statt. Diese dienen zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Sirenen und Funkgeräte.

Anfang April, Juli und Oktober finden die 3 Zivilschutzprobealarme (Warnung, Alarm, Entwarnung) statt.

Die Aus- und Weiterbildung der Steirischen Feuerwehrmitglieder im Sachgebiet Funk/Kommunikation beginnt auf Ortsebene durch die Funkbeauftragten der Feuerwehren, über den Abschnittsbeauftragten der Feuerwehrabschnitte bis zu den Bezirksbeauftragten der Bezirksfeuerwehrverbände.

Start typing and press Enter to search