Fachbereich Ausbildung

Oberbrandinspektor Wolfgang Neuhold

Wolfgang Neuhold

(OBI) Oberbrandinspektor

funk
Was nützen die schönsten und besten Feuerwehrfahrzeuge und Einsatzgeräte, wenn niemand damit umgehen kann?

Im Landesfeuerwehrgesetz ist definiert, dass die Feuerwehren für ihre Einsatzbereitschaft Sorge tragen müssen, wozu insbesondere auch die Ausbildung und Fortbildung ihrer Mitglieder gehört. Die Teilnahme bei Aus- und Fortbildungen ist einerseits Recht, andererseits, um als vollwertiges Mitglied bei Einsätzen, Übungen und sonstigen Tätigkeiten kompetent mitwirken zu können, aber auch Pflicht jedes Feuerwehrmitgliedes.

GRUNDAUSBILDUNG
Für die Absolvierung der Grundausbildung sind folgende Schritte vorgesehen:

GAB I

  • MODUL 1 (Wissenstest der Feuerwehrjugend „Bronze“)
  • MODUL 2 (Wissenstest der Feuerwehrjugend „Silber“)
  • MODUL 3 (Wissenstest der Feuerwehrjugend „Gold“)
  • PRAXISMODUL Ausbildung erfolgt im Abschnitt

Erste – Hilfe – Grundkurs (16-stündig, nicht älter als 5 Jahre)

GAB II

  • Ausbildung an der Feuerwehr- u. Zivilschutzschule in Lebring

Die erfolgreich abgeschlossene Grundausbildung ist Voraussetzung für die Teilnahme an Feuerwehreinsätzen. Zur Grundausbildung zählt auch der Funk-Grundkurs im Abschnitt.

Neben einer fundierten Allgemeinen Grundausbildung, ist es notwendig die Führungskräfte und sonstigen Feuerwehrmitglieder für Funktionen besonders zu schulen. Diese besondere Ausbildung ist gemäß dem Landesfeuerwehrgesetz Aufgabe des Landes und diese erfolgt in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark. Das aktuelle Lehrgangsprogramm ist der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark (www.lfv.stmk.at) zu entnehmen.

Zur Ausbildung zählen auch verschiedene Bewerbe (FLA, FJLA, FULA, WWLA) und Leistungsprüfungen (ASLP, BDLP, THLP, SANLP).

Start typing and press Enter to search